Unternehmer-Initiative bietet Hilfe zur Selbsthilfe

Unternehmerinitiative - Logos der Gründer
Auf den Punkt

Pressemitteilung – Wangen im Allgäu, Hamburg
17.05.2021

Den Kopf in den Sand stecken und auf staatliche Unterstützung hoffen? “Nein!” sagen Robert Haase aus dem Allgäu und Kerk Behrens aus Hamburg. Und haben deshalb eine Unternehmer-Initative gestartet.

Die Geschäftsführer haben sich zusammengetan, um dem gebeutelten Mittelstand neue Perspektiven aufzuzeigen. Konkret geht es darum, Firmen in den harten Corona-Zeiten wieder flott zu machen.

Die Kernbotschaft der beiden erfahrenen Unternehmer ist es, alle kritischen Themen und deren Ursachen im Unternehmen zu beleuchten. Das geschieht sehr umfassend, z.B. in den Feldern Liquidität, Vermarktung, Produkte. Darüber hinaus sind auch Organisation, persönliche Belastung oder Einstellung der Geschäftsleitung sehr wichtig.

Unter dem Namen “UNTERNEHMEN ZUKUNFT” haben Haase und Behrens Ihre Fachkompetenz eingebracht. Die Initiative hat das Ziel, Unternehmen mit Schwung und Begeisterung aus dem Corona-Tal herauszuhelfen.

Die beiden Macher leisten dabei auch die Anschubfinanzierung für 50 Unternehmens-Schnelltests (Quickchecks). Auf diesem Weg können Unternehmensinhaber und Geschäftsführer professionelle Unterstützung gegen eine geringe Schutzgebühr erhalten.

Die Initiative soll vorerst bis Mitte Juni laufen.

“Der objektive, ehrliche Blick von Aussen ist notwendig und hilfreich” weiß Behrens aus eigener Erfahrung zu berichten. Der erfahrene Unternehmer hat seine Firmen mit diesem Prinzip durch schwere Zeiten gebracht.

“Das gibt neue Perspektiven” ergänzt Haase, “Ich habe deshalb die umfangreiche 361°-Analyse speziell für unsere Initiative auf die brennenden Risiken der coronagebeutelten KMU zugeschnitten.” ergänzt Haase.

Zur Einleitung von konkreten Maßnahmen erhalten Teilnehmer einen individuell erarbeiten Umsetzungsplan auf Basis einer fundierten Risikoanalyse. Sinnvoll ergänzt wird das Paket durch ein förderndes Nachsorgegespräch.

Die beiden Macher suchen weitere Unterstützer und Mitmacher, die diese Initiative mittragen und so Hoffnung und Perspektive in den Mittelstand zurückzubringen. Die Initiatoren denken z.B. auch an Kammern, regionale Wirtschaftsvereine, staatliche Hilfsprogramme, Banken, Fördermittelberater, weitere mittelständische Initiativen, Medienpartner und andere engagierte Mittelständler und Dienstleister.

Mit der Ninox GmbH aus Berlin konnte die Initiative bereits einen ersten innovativen Produktpartner gewinnen, der für die Teilnehmer eine Lizenz seines beliebten Unternehmens-Datenbanksystems bereitstellt.

Interessierte Unternehmen können weitere Informationen unter der Website unter http://www.unternehmenzukunft.jetzt  erhalten.

Pressekontakt zur Initiative:

E-Mail und Telefon:
unternehmen.zukunft@sente-gmbh.de,
+49-176-31122019
Robert Haase,
Geschäftsführer Sente GmbH
Kerk Behrens,
Geschäftsführer UnternehmerBerater Behrens GmbH

Weitere Informationen zur Initiative: http://www.unternehmenzukunft.jetzt 

Über die Sente GmbH (Robert Haase):

Die Sente GmbH wurde 2017 in Wangen i.A. gegründet. Das japanische Wort “Sente” ist eine Leitidee des Unternehmens und bedeutet grob übersetzt “einen Schritt voraus sein”.

Sente versteht sich als Technologie- und Methodenführer bei digitalisierten Dienstleistungen für KMU.

Der Gründer – Robert Haase – war lange als Interim Manager in Deutschland, Europa und Asien für namhafte Weltmarktführer und technologieführende mittelständische Unternehmen – unter anderem im IT-Umfeld –  tätig.

Die 361°-Analyse der Sente GmbH spricht gezielt mittelständische Unternehmen an, die Veränderungen mit “Lust auf Zukunft” und “klarer Sicht” anpacken wollen. Als Ergebnis erhalten Mandanten von Sente einen maßgeschneiderten Fahrplan um Wachstum, digitale Transformation oder auch Krisen aktiv zu gestalten. Dabei kommen jahrelang bewährte Methoden aus der Unternehmenspraxis zum Einsatz. 

Die 361°-Analyse ermöglicht – bei gleicher Validität und weniger Belastung für den Geschäftsführer – deutlich schnellere Arbeitsergebnisse als vergleichbare Dienstleistungen. 

Sente ist unter anderem bei der BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle)als Berater gelistet, so dass Dienstleistungen nach dem Programm “Förderung unternehmerischen Know-hows” förderfähig sind.

Weitere Informationen: https://www.sente-gmbh.de

Über die UnternehmerBerater Behrens GmbH (Kerk Behrens):

Die UnternehmerBerater Behrens GmbH aus Hamburg wurde im Juni 2019 gegründet. Der Gründer – Kerk Behrens – ist für Geschäftsführer und Inhaber durch seine eigene Erfahrung – als Unternehmerkind und eine über 30jähriges Unternehmerleben – ein gefragter Sparringspartner auf Augenhöhe.

Zweck des UBB ist das Coaching von Unternehmensführern. Spezialisiert haben sich Kerk Behrens und sein Team auf die Begleitung der emotionalen Prozesse bei Firmenübergaben sowie auf die Optimierung interner kommunikativer Abläufe.

Die Experten aus den Fachgebieten Psychologie, Human Resources, Rechts- und Geisteswissenschaften sind festangestellte Mitarbeiter. Weitere Fachkompetenz rekrutiert das Unternehmen aus dem jahrelang gewachsenen Netzwerk des Gründers.

Darüber hinaus steht den Experten von UBB das mehrsprachige “Stimmungsbarometer für Unternehmen” MAUS (Mitarbeiterbefragung für die Arbeits- und UnternehmensSituation) zur Verfügung. 

MAUS wurde eigens für die eigenen Mandanten entwickelt. Mittlerweile wird das Online-Tool auch international von verschiedenen Coaches und Beratern in Lizenz genutzt.

UBB ist registrierter Berater bei der BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle). Damit sind die Beratungs-Dienstleistungen nach dem Programm “Förderung unternehmerischen Know-hows” grundsätzlich förderfähig.

Weitere Informationen: https://www.unternehmerberater.expert

– – –